Lager aus Schweinfurt fliegen mit

Gustav Wenhold, Geschäftsführer FAG Aerospace (zweiter von rechts), und Dr.-Ing. Peter Glöckner, Leiter Entwicklung und Konstruktion (erster von rechts), bei der Übergabe des Fluglagers an das kleine Industriemuseum mit Dr.-Ing. Hans-Georg Leimbach, dem stellvertretenden Vorsitzenden des AKI-Förderkreis Industrie-, Handwerks- und Gewerbekultur Schweinfurt e. V. (erster von links). Mit dabei als Gast war Richard Smyth (zweiter von links), freiberuflich beratend im Bereich Aerospace tätig.

Um ein außergewöhnliches Exponat reicher ist das kleine Industriemuseum des gemeinnützigen Vereins AKI-Förderkreis Industrie-, Handwerks- und Gewerbekultur Schweinfurt: Der am Schaeffler-Standort Schweinfurt angesiedelte Geschäftsbereich Aerospace hat dem „AKI" genannten Verein in einer Feierstunde ein Lager für Flugzeugtriebwerke übergeben.

Gustav Wenhold, Geschäftsführer FAG Aerospace GmbH & Co. KG, dankte dem „AKI" für seine engagierte Arbeit, die industrielle Entwicklung Schweinfurts zu dokumentieren und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zugleich hob er die Besonderheiten des Triebwerklagers hervor, das in Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen verbaut ist. „Die Qualität des Lagers wird durch die einzigartige Kombination aus dem Fingerspitzengefühl der Mitarbeiter bei der Produktion und der hohen Kompetenz unserer Ingenieure bei der Weiterentwicklung erreicht."


Triebwerkslager ist extremen Belastungen ausgesetzt


Bei der Übergabe des neuen Ausstellungsstückes erläuterte Dr.-Ing. Peter Glöckner, Leiter Entwicklung und Konstruktion im Bereich Aerospace, die besonderen Merkmale des hochintegrierten Zylinderrollenlagersystems: „Es handelt sich um ein gleichläufiges Lager bei dem sowohl Innen- als auch Außenring rotieren. Aufgrund der Betriebsbedingungen und da das Lager sehr nah an der Hochdruckturbine verbaut wird, ist unser Lager extremen Temperaturen ausgesetzt. Wegen der hohen Belastungen durch Temperatur und Drehzahl sowie den Anforderungen an die Zuverlässigkeit, verwenden wir Sonderwerkstoffe wie beispielsweise einen hochwarmfesten Einsatzstahl für den Innenring, einen versilberten Stahlkäfig und einen Nitrierstahl für den Außenring." Außerdem sorgen komplexe Schmierkanäle und -nuten für die optimale Zuführung des Kühlschmierstoffes.


AKI plant Sonderausstellung


Der stellvertretende Vorsitzende des AKI-Förderkreis Industrie-, Handwerks- und Gewerbekultur Schweinfurt e. V., Dr.-Ing. Hans-Georg Leimbach, dankte Schaeffler für das Exponat, das den Grundstock zu einer Sonderausstellung zum Thema „Fluglager/Triebwerkslager" bildet. Bei der Übergabe ging er kurz auf den Zweck des Vereins und des kleinen Industriemuseums ein: Man habe es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Erbe des Industriestandorts Schweinfurt, dem Weltruf entsprechend, zu bewahren und aufzuzeichnen. „Wir sind so etwas wie der technisch-historische Verein Schweinfurts und widmen uns der Sammlung, dem Erhalt und der Dokumentation von technischen Kenntnissen, Produkten, Maschinen, Werkzeugen und vielem mehr. Wir stellen die Entwicklung der Schweinfurter Industrie dar und zeigen, was Schweinfurt groß und bekannt gemacht hat", betonte Leimbach.

 

Zu Schaeffler:
Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer. Höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft sind die Basis für den anhaltenden Erfolg der Schaeffler Gruppe. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe bereits heute einen entscheidenden Beitrag für die „Mobilität für morgen". Im Jahr 2017 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 14 Milliarden Euro. Mit mehr als 90.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

URL:http://aki-schweinfurt.de/aktuelles/news-detail/article/-8a9f18d8b6/